Diplom Humanenergetik
&
Ihr roter Faden für Unternehmen

Über mich

 

Ich schreibe hier über meinen Lebensweg und erzähle, dass was ich durchgemacht habe. Dass was ich energetisch gelöst habe, um zu meinen Leben zu finden. Wer sich da angesprochen fühlt oder in dem etwas ausgelöst wird der ist auf demselben Weg. Genau dem kann ich helfen aufgrund meiner Erfahrungen aus diesen Situationen und meinen energetischen Methoden.

 

Mein Name ist Peter Alexander Möstl ich wurde 1975 mitten in eine Gastronomiefamilie hinein geboren.

 

Meine Kindheit war da natürlich geprägt von der wenigen Zeit meiner

Eltern für mich. Da gab es zu Beginn Gott sei Dank noch die Großmütter welche sich um mich kümmerten. Doch als diese verstarben war ich schon von klein auf irgendwie im Betrieb integriert. Leider hatten meine Eltern nicht immer für mich Zeit und so war es fast schon normal im elterlichen Gasthof mit zu helfen.

Irgendwie während der Pflichtschulzeit wurde die Schlinge der Betriebsnachfolge immer enger gezogen, sodass ich alternativ damals gar nicht sagen konnte was ich werden möchte. Als dann die Ausbildung in der Hotelfachschule so richtig los ging wurde langsam der Wunsch stärker die Welt zu sehen. Dies gelang zwar über 2 Jahre zumindest in Oberlech am Arlberg zu arbeiten, doch gesundheitliche Probleme meines Vaters zwangen mich dann nach Hause in die damals gemeinte Pflicht.

 

 

Recht gut und erfolgreich und so war es dann normal über 13 Jahre diesen vorgegebenen Weg in der Gastronomie zu gehen, bis schließlich 2006 der starke Wunsch in mir hochkam zu erfahren:

 

„Wer ich eigentlich bin?“

 

Dass dies eine Wende in meinem Leben einläutete, war mir damals noch nicht klar. 2008 schlussendlich durch die Krebsdiagnose bei meiner Mutter, beschlossen wir den Betrieb zu schließen. Daraufhin konnte ich meinen Jugendwunsch die Welt zu sehen für gute 5 Jahre genießen und auf Fladnitz an der Teichalm folgte Ischgl, München, Kitzbühel und noch die Teichalm als meine letzten Jahre in der Gastronomie und Hotellerie.

 

Weggehen und nach Hause kommen

 

Der Abstand von zu Hause hat mir sehr gut getan. Zum einen konnte ich sehr viel dazulernen und in den besten Häusern als Führungskraft arbeiten und zum anderen war ich für einige Zeit weit genug weg um die Dinge aus der Ferne zu betrachten und mich selber besser kennen zu lernen.

Natürlich brachte die Zeit vom Chef zum Mitarbeiter auch sehr viele Erfahrungen und Lernaufgaben mit sich. Die Dinge aus zwei Seiten zu erfahren und gerade das Umgekehrte machte es äußerst lehrreich, bis schlussendlich die Erkenntnis kam wieder nach Hause zurückzukehren um dem teilweisen Irrsinn großer Konzerne zu entgehen.

 

 

Denn ich stand wieder vor einer emotionalen Frage: „Wo gehöre ich wirklich hin“?

 

Als ich dann wieder in meine Heimat zurückkehrte um meinen Vater zu betreuen, bekam ich vom Vater einer Schulfreundin zwei Buchtipps zum einen „The Secret“ von Rhonda Byrne und zum anderen „Jetzt“ von Eckhard Tolle. Langsam begann ich dann mich in diese Materie einzulesen. Nebenbei verbrachte ich so viel Zeit es ging mit meinem Vater, da unsere Beziehung durch den Gasthof damals nie wirklich gut war und jetzt war endlich Zeit zum Reden und für einander da zu sein.

 

Durch den schon angeschnittenen Trubel und dem Irrsinn des Konzerndenkens wurde in mir die Idee geboren unser Familiendomizil die Huam als Ferienhaus für gestresste Menschen anzubieten, da ich selber sah mit wieviel unnötigem Mails und Co man schikaniert wird.

 

 

So entstand im Jahre 2015 das Landhaus Kurzen mit dem Urlaub ohne Fernsehen, Internet & anderen Menschen, um sich eine wirkliche Auszeit an einem Kraftplatz zu nehmen und um in die Ruhe und Klarheit zu kommen. Mittlerweile betreibt meine Frau Katrin als Gastgeberin dieses sehr herzlich und erfolgreich.

 

© Foto Karl Schrotter

 

Mir war es gleichzeitig auch ein Anliegen meine bisherige berufliche Erfahrung an wissbegierige Mitarbeiter und erfolgreiche Unternehmer weiter zu geben und gründete 2014 meine Firma PM Gastro Consulting. Ein schlüpfriges und heißumkämpftes Parkett hatte ich betreten und dem meine volle Energie und Leidenschaft gewidmet. Doch alles Netzwerk und alle so gerne Geschäftspartner erwiesen sich als weniger hilfreich und so gab es mehr schwierige als erfüllende Zeiten in dieser Branche.

Parallel entwickelte ich immer mehr spirituelles Interesse und besuchte Vorträge, las unzählige Bücher, besuchte Seminare und lies mir mit verschiedensten Techniken helfen mich näher zu erfahren, meine Steine aus dem Rucksack zu entfernen und die Vergangenheit abzuschließen.

 

Doch einer glücklichen Fügung sei Dank kam eine stressgeplagte im Burn-out befindliche Dame 2016 in mein Landhaus Kurzen auf Urlaub und aus dieser wundersamen Begegnung wurde mehr und zwar sehr viel mehr sodass Katrin und ich 2018 heirateten.

 

Gemeinsam beschlossen wir 2017 meine Firma mit unseren neuen Angeboten aus der Humanenergetik zu erweitern und als „Ihr roter Faden“ für Personen und Unternehmen/Wirtschafts-Energetik© tätig zu werden.

Wir helfen Menschen sich aus ihren Verhältnissen zu lösen, welche ihnen die Kraft nehmen. Wir unterstützen Firmen in ihre Stärken und die notwendige Klarheit zu kommen und können hier aus Werkzeugen der Unternehmensberatung und der Humanenergetik wählen und auf die Erfahrungen aus unserem Leben zurückgreifen.

 

© Foto Kump

 

 

Diesen Punkt erreicht, sehr vieles umgesetzt, verändert, angepasst begannen erst die großen Herausforderungen und Fragen auf meiner Reise „wo gehörte ich hin?“

 

Dann kamen die Jahre 2019, 2020, 2021 die wie folgt die Welt veränderten, aber auch als Beschleuniger dienten und so wurden viele Tore und Türen geöffnet, die Vergangenheit nochmals hochgeschleudert und neue Möglichkeiten taten sich auf.

 

Im Landhaus Kurzen gab es eine Flut an Gästen welche den Wunsch hatten auszubrechen und abzuhauen dahin wo alles hinten gelassen werden konnte. Beratungsmäsig ging bei mir alles auf Pause sodass ich gezwungenermaßen hingeführt wurde meine Vergangenheit nochmals aufzuarbeiten, loszulassen und anzuerkennen.

Für das Loslassen und vor allem losgelassen werden war viel Energiearbeit nötig, das Anerkennen zeigte uns, dass das nicht in der Gastro bleiben wollen mein tiefer Wunsch war, denn dies wollte eigentlich meine Mutter auch nicht, doch irgendwas unterjochte uns in der Tradition zu bleiben, doch ich schaffte es auszubrechen und die Ahnenlinie zu durchbrechen.

2019 intensivierte ich meine bisherige spirituelle Ausbildung und machte mein Diplom als Humanenergetiker in Graz.

 

Das Erkennen und Annehmen der fortlaufenden Veränderung

2021 entstand dann die Diplom Humanenergetik und ihr roter Faden für Unternehmen nochmals um einige Tools erweitert und spezialisiert.

Im Landhaus Kurzen wird speziell „Urlaub für die Seele“ angeboten und meine Frau Katrin hat begonnen Seifen zu produzieren Facebook Katrins Seifenwelt und hier eine sehr Sinn erfüllende Aufgabe gefunden.

Nun ist ein Großteil geschafft und endlich der Weg in unsere Richtung und in unser Leben eingeschlagen. Ab jetzt ist die Veränderung die Form der ständigen Weiterentwicklung.........

 

Mein Ziel ist es Menschen zu helfen,

welche ihren Lebensweg wieder erkennen und gehen möchten.

 

 

Unser Tun:

 

Ihr roter Faden Diplom Humanenergetik für Personen 

Loslassen, entrümpeln, Ballast abwerfen und die Leichtigkeit des Seins wieder entdecken, sich aus den Verhältnissen herauslösen, die einem die Luft nehmen! Mehr erfahren

 

Ihr roter Faden für Unternehmen „Wirtschafts-Energetik©“

Wir helfen Ihnen Dinge zu erkennen, die Sie bisher nicht gesehen haben und begleiten Sie in die Fülle der neuen Möglichkeiten mit mehr Energie und mehr Klarheit über Ihre nächsten Schritte am Weg zu Ihrem beruflichen MEHR-Erfolg. Mehr erfahren

 

Landhaus Kurzen - Urlaub für die Seele

Mehr Infos auf www.landhaus-kurzen.at

 

Katrin Seifenwelt - auf Google und Facebook Katrins Seifen - Link:  https://www.facebook.com/katrinsseifenwelt

 

Forstwirtschaft mit 20 ha

            Der richtige Ausgleich zur Kopfarbeit, der richtige Ausgleich als Erdung, der richtige

            Ausgleich sich im Klaren zu werden und das Schönste, die Wärme und das eigene

Holz.